Zahngesund durch die Schwangerschaft

Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit – auch für die Zahnpflege. Denn schwangere Frauen sind anfälliger für Gingivitis (Zahnfleischentzündung) und andere Zahnkrankheiten. Eine sensible Vorsorge ist jetzt gefragt, um Behandlungen während der Schwangerschaft zu vermeiden.

Schwangerschaft

Sensibles Zahnfleisch

Schuld daran sind – wieder einmal – die Hormone: Sie machen u.a. die Mundschleimhäute empfindlicher und leicht reizbar. Dadurch leiden Schwangere häufiger an Zahnfleischentzündungen (Schwangerschafts-Gingivitis) und verstärktem Zahnfleischbluten.

Ein unangenehmes Gefühl: Auf einmal Blut im Waschbecken zu sehen, ist für viele eine Schrecksekunde. Besonders Frauen, die bislang nie oder nur selten Probleme mit dem Zahnfleisch hatten, empfinden den Anblick als belastend.

Risiken frühzeitig abwenden

Doch wer jetzt das Zähneputzen aus Angst vor dem Zahnfleischbluten vermeidet, kommt in einen Teufelskreis: Die Plaque-Bakterien vermehren sich und breiten sich aus – die Entzündung wird schlimmer und die Blutungsneigung nimmt zu. Damit steigt auch das Risiko einer Parodontitis.

Gesund für zwei!

Um Sie in dieser Zeit zu unterstützen, empfehlen wir grundsätzlich zwei Prophylaxetermine während der Schwangerschaft. Wir bieten Ihnen eine spezielle, sehr sanfte Prophylaxebehandlung an, die alle Besonderheiten während der Schwangerschaft berücksichtigt.

Unsere Praxis ist auf die Behandlung von Schwangeren spezialisiert. Neben besonders schonender Behandlung setzen wir bewusst auf eine ausführliche Beratung. Vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin!

Schwanger zum Zahnarzt?

Parodontitis während der Schwangerschaft erhöht die Gefahr einer Frühgeburt und niedrigen Geburtsgewichts. Deshalb ist die Zahngesundheit gerade jetzt besonders wichtig. Auch bei Kinderwunsch: Wenn Sie eine Familie planen, kommen Sie zur Vorsorgeberatung in die Praxis.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen